Im Wohnbau wie bei der Errichtung klassischer Ein-familienhäuser, bei Neu- und sanierten Altbauten tritt das Niedrigenergiehaus europaweit seinen Siegeszug an. Dabei wird durch die exakte Kalkulation der Betriebskosten eines Objektes die Zufuhr von nichterneuerbarer Energie minimiert.
Kennzeichnend für die Bauweise sind geringe Trans-missionsmissionswärmeverluste durch sehr gute Isolierungen, Vermeidung von Wärmebrücken, Süd-orientierung der Fensterflächen. Ebenso werden Solarkollektoren zur Wärmegewinnung für Heizung und Brauchwasser oder die Verlustwärme elektrischer Geräte genutzt. Diese Faktoren müssen schon bei der Planung und Ausführung des Baues berücksichtigt werden.
Bei sämtlichen Nachweisen für eventuell zustehende Förderungen und der ab 2008 vorgeschriebenen Zerti-
fizierung nach dem Energieausweisvorlagegesetz ist Knapp Bau Ihr befugter und kompetenter Ansprechpartner.